Amerika hat gewählt

uncle-sam-159463_640Der Wahlsieg von Donald Trump lässt viele ins Schwitzen geraten, denn er ist der erste US-Präsident, der nicht auf Wahlgelder der Elite angewiesen war. Und doch hat er sicher eine gewaltige industrielle Lobby hinter sich. Denkt man allein an die Waffenlobby und seinen Wahlaussagen dazu, lässt sich erahnen, welcher Art von Lobbyisten seinen Wahlkampf gefördert haben.

Zusätzlich haben die Republikaner nun die absoluten Mehrheiten im Senat, wie auch im Repräsentantenhaus. Und so wird Trump wohl nur sehr wenig Gegenwehr zu seinen Gesetzesentwürfen zu erwarten haben. Politisch ist er schwer einzuschätzen, aber als Vollblutunternehmer und Kenner des Gewerbes, werden viele sicher vor ihm sehr hohen Respekt haben. Außenpolitisch wird er wohl noch schwieriger einschätzbar sein und entsprechende Unsicherheiten bestehen zu Recht. Und man wird abwarten müssen, was sich letztlich tatsächlich durch ihn bewegen wird.

Wäre Frau Clinton die bessere Wahl gewesen? Wohl kaum, denn den Clintons eilt ihr Ruf voraus. So starb erst kürzlich der leitende FBI-Ermittler mit seiner Frau auf merkwürdige Art und Weise, welches als Suizid mit Mord gewertet wurde. Die Folge war die Einstellung der Ermittlungen gegen Clinton.

Sie lässt sich als Präsidentin sehr viel besser einschätzen und ich wage zu behaupten, dass ihre Präsidentschaft um einiges gefährlicher weltweit geworden wäre. Sie ist eine Frau, die auch vor unkonventionellen Methoden nicht zurückschreckt, und ist damit potenziell als unberechenbar und gefährlich einzustufen. In der Vergangenheit hat sie dies hinlänglich bewiesen. Und wie wir Trump in Sachen Terrorbekämpfung und den vielen faulen Eiern im eigenen Staat erleben werden, bleibt abzuwarten.

Kann man jedoch hier in irgendeiner Form von beiden Persönlichkeiten sagen, dass Er oder Sie das kleinere Übel ist oder sein kann? Wohl kaum, beide sind gleich gefährlich und was bleibt, ist der weitere unaufhaltsame Weg in die Endphase der Weltzeit. Das Säbelrasseln mit Russland wird weitergehen und auch die Kriegsvorbereitungen dazu.

Die NATO hat sich an den europäischen Ostgrenzen aufgestellt und unsere Kampfjets sind mit Atomwaffen aufgerüstet worden, und keiner spricht darüber! Was wird hier geplant und was bedeutet dies für uns? Mit einfacher Logik lässt sich das schmutzige Spiel durchschauen, man will möglichst einen Erstschlag gegen Russlands Atomwaffenarsenale führen, um Russland dann endgültig zu vernichten. Das ist jedoch mehr als brisant, denn die Chinesen sind da auch noch mit von der Partie.

Letztlich entwickelt sich alles wie ein sich zuspitzender Trichter, der dann irgendwann eskaliert. Aber vergessen wir nicht, Gott der Herr bestimmt die Dinge und die Zeiten, wann was passiert. Denn zuvor müssen noch andere Dinge geschehen und auch das, was jetzt in Amerika geschieht, ist sicher ein Meilenstein dahin.

Es wird sicher noch mehr Druck aufgebaut werden und die diktatorischen Züge und Elemente werden sich verstärken. Es wird zu einem härteren Machtkampf um die Weltherrschaft kommen. Und Trump weiß das, weshalb er auch zwingend Amerika wieder wirtschaftlich hochbringen will. Denn nur ein wirtschaftlich starkes Land, kann politische Macht ausüben. Ob es Trump jedoch gelingt oder Amerika unter seiner Regentschaft eher an Macht verlieren wird, bleibt abzuwarten.

Ich persönlich denke, dass die Machtverhältnisse sich verschieben werden, da der Antichrist wohl eher ein Europäer innerhalb der EU sein wird. Aber das bleibt zunächst Spekulation.

Beobachten wir die Dinge weiterhin und schauen wir dabei stets auf unseren Herrn. Denn er hält all das in seinen Händen und er entscheidet die Abläufe. Bleiben wir bei der Arbeit und lassen wir uns nicht ängstigen, gehen wir mutig unseren Weg und bringen noch viel Ernte für das Himmelreich zusammen.

Johannes 16,33
In der Welt habt ihr Bedrängnis; aber seid guten Mutes, ich habe die Welt überwunden.


 

1 Kommentar zu Amerika hat gewählt

  1. George W. Bush, Barack Obama und Donald Trump sind gestorben und stehen vor Gott.

    Gott fragt Bush: „Woran glaubst Du?“
    Bush antwortet: „Ich glaube an den freien Handel, ein starkes Amerika, die Nation.“
    Gott ist beeindruckt und sagt: „Komm zu meiner Rechten!“

    Gott wendet sich an Obama und fragt:“An was glaubst Du?“
    Obama antwortet:“ Ich glaube an die Demokratie, an die Hilfe für die Armen, an den Weltfrieden.“
    Gott ist sehr beeindruckt und sagt: „Setz Dich zu meiner Linken!“

    Dann fragt er Trump: „Was glaubst Du?“
    Trump antwortet: „Ich glaube, Du sitzt auf meinem Stuhl“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


CommentLuv badge