Befreiungsdienste- sind sie biblisch und eine Hilfe?

  • Befreiungsdienste- sind sie biblisch und eine Hilfe?
  • Biblische Grundlagen für die Befreiung von Dämonie.
  • Merkmale dämonischer Belastungen und wie man solche erkennt.
  • Irrtümer im Bereich der Befreiung von Dämonie.
  • Was wirklich notwendig wäre.

Einleitung

Sind Befreiungsdienste in einer eigenständigen Form überhaupt von Gott so gewollt? Welche biblischen Grundlagen finden wir zu diesem Thema und was können wir tatsächlich daraus ableiten? Wie überall gibt es auch hier viel Scharlatanerie und notleidende suchende Menschen werden so oft mit falschen Inputs gefüttert.

Und doch gibt es das Thema Befreiung und wo Vollmacht im Heiligen Geist ist, da ist auch das Wirken Gottes zum Heil. Nur, wie unterscheidet man zwischen echt und unecht? Auch hier gilt, wer seinen Gott und die Bibel kennt, hat schonmal große Vorteile, weil er nicht unwissend ist. Dazu kommt, dass man sich die ausübende Person genau ansehen sollte. Ist diese Person wirklich in der Kraft des Heiligen Geistes unterwegs oder nimmt er die Notleidenden nur finanziell aus?

Es ist wie mit der Prophetie; Sie muss sich an der Wahrheit und Echtheit seiner Aussagen messen lassen.

Biblische Grundlagen für die Befreiung von Dämonie

Schauen wir uns zunächst einige Bibelstellen an, die von dämonisch besetzten Menschen und ihrer Befreiung berichten

Matth. 8, 28-32
Und als er an das jenseitige Ufer gekommen war, in das Land der Gadarener, begegneten ihm zwei Besessene, die aus den Grüften hervorkamen. Sie waren sehr bösartig, so dass niemand auf jenem Weg vorbeigehen konnte. Und siehe, sie schrien und sagten: Was haben wir mit dir zu schaffen, Sohn Gottes? Bist du hierher gekommen, uns vor der Zeit zu quälen? Es weidete aber fern von ihnen eine Herde von vielen Schweinen. Die Dämonen aber baten ihn und sprachen: Wenn du uns austreibst, so sende uns in die Herde Schweine! Und er sprach zu ihnen: Geht hin! Sie aber fuhren aus und fuhren in die Schweine. Und siehe, die ganze Herde stürzte sich den Abhang hinab in den See, und sie kamen um in dem Gewässer.

Diese beiden Besessenen waren so unter der Kontrolle der Dämonen, dass sie absolut bösartig waren und niemand ihren Weg passieren konnte. Sie lebten in den Grüften und Höhlen vor Ort und hatten keinerlei menschliche Züge mehr an sich. Als Jesus sich ihnen näherte erkannten sie ihn sofort und wussten sogleich was ihnen blühte. So blieb ihnen nur die Bitte in die Schweine fahren zu dürfen, was Jesus ihnen erlaubte.

Jesus wurde und war in der geistigen Welt als Sohn Gottes erkannt und auch bekannt.

Schließlich übergab Jesus diese Vollmacht zunächst auch an seine 12 Jünger.

Matth. 10,8-10
Heilt Kranke, weckt Tote auf, reinigt Aussätzige, treibt Dämonen aus! Umsonst habt ihr empfangen, umsonst gebt! Verschafft euch nicht Gold noch Silber noch Kupfer in eure Gürtel, keine Tasche auf den Weg, noch zwei Unterkleider noch Sandalen noch einen Stab! Denn der Arbeiter ist seiner Nahrung wert.

Hier mahnt Jesus seine Jünger, dass sie es umsonst geben sollen und das sie keine Werte anhäufen sollen. Er schickt sie vollkommen entäußert auf die Reise, wobei sie die Versorgung durch die Menschen erfahren sollen.

Bedenkt man wie viele heute ein Geschäft aus diesen Dienst machen, so haben wir hier schon den ersten Hasenfuß, der uns klar aufzeigt wie Jesus dazu steht.

Aber mehr noch, später übergibt Jesus diese Vollmacht auch an die siebzig Jünger und sendet diese ebenso aus.

Lukas 10,17
Die Siebzig aber kehrten mit Freuden zurück und sprachen: Herr, auch die Dämonen sind uns untertan in deinem Namen.

Und nochmal später gibt Jesus sogar eine Generalvollmacht an alle künftigen Gläubigen aus.

Markus 16,17.18
Diese Zeichen aber werden denen folgen, die glauben: In meinem Namen werden sie Dämonen austreiben; sie werden in neuen Sprachen reden; werden Schlangen aufheben, und wenn sie etwas Tödliches trinken, wird es ihnen nicht schaden; Schwachen werden sie die Hände auflegen, und sie werden sich wohl befinden.

Fazit:

Wir können also festhalten, dass Besessenheit und Dämonen sich in der Bibel bestätigen, auch das wir diese austreiben sollen. Es wird jedoch ein anderer Zusammenhang hergestellt, denn seine Kinder werden insgesamt in der Kraft des Heiligen Geistes gehen. Es gibt also keine Beschränkungen oder direkte Eingrenzungen auf den Bereich der Dämonie.

Merkmale dämonischer Belastungen und wie man solche erkennt

Ein deutliches Merkmal ist die Fremdsteuerung durch Dämonen. Wie in dem sehr extremen biblischen Beispiel der beiden Besessenen, die unter totaler Fremdsteuerung standen, so dass sie keinerlei Gegenwehr mehr aufbringen konnten.

Diese Fremdsteuerung kann jedoch auch einzelne Lebensbereiche betreffen, wie z. B. die Sexualität oder bestimmte Angstzustände, Süchte und auch dominante Charaktereigenschaften können dazugehören. Auffälligstes Merkmal ist die dominante Fremdsteuerung und ggfs. auch starke Uneinsichtigkeiten des Betroffenen. Bei vielen Menschen kann man auch eine Veränderung der Augenpupillen und Augenfarbe bemerken, sie weiten sich und verändern die Augenfarbe ins Schwarze.

Wie eine solche Belastung entsteht ist schwer zu beurteilen, da wir keine völlige Einsicht in die geistige Welt haben. Aber so können schwere Schuldvergehen und auch antigöttliches Verhalten sicher die Türen öffnen. Und so manch einer bekommt dies über die Generationsschuld mit auf dem Weg.

Folgende Schuldsünden können solche Türen öffnen: (beispielhafter Auszug)

  • Okkultismus
  • Falsch gelebte Sexualität
  • Ehebruch
  • Mord
  • Götzenanbetung
  • Völlerei und Süchte

Aber nicht nur die Fremdsteuerung ist ein markantes Merkmal oder die Veränderung der Augenfarbe, auch können Krankheiten eine Folge solcher Belastungen sein. Das ist jedoch mit größter Vorsicht zu genießen, denn hier darf man nicht pauschalisieren und jede Krankheit als dämonisch hinstellen. Insbesondere psychische Krankheiten dürfen nicht automatisch dort eingeordnet werden.

In allem gilt, dass eine solche Belastung durch die Kraft und Weisung des Heiligen Geistes aufgedeckt werden muss. Und dies so, dass der Betroffene dies selbst auch erkennen kann.

Es gibt hier natürlich Ausnahmen, nämlich dort wo der Heilige Geist in Vollmacht im Rahmen eines evangelistischen Dienstes wirkt und sich durch Zeichen und Wunder bestätigt. In solchen Fällen finden oft keine langen Prozesse statt, sondern Gott zerbricht diese Umstände einfach radikal.

Irrtümer im Bereich der Befreiung von Dämonie

Irrtümer gibt es reichlich in diesen Bereich, das fängt damit an, dass Krankheiten als dämonisch eingestuft werden und vieles mehr. Auch glauben viele, dass eine Seelsorge grundsätzlich auch ein Befreiungsdienst braucht. Einer der verbreitetsten Irrtümer ist die sogenannte geistige Kriegsführung und oft verbindet sich diese mit falscher Prophetie.

Viele Befreiungsdienste tun genau solches. Sie haben sich zu Experten des satanischen Reiches gemacht und glauben nun den Satan und sein Reich direkt bekämpfen zu müssen.

Off. 2,24
Euch aber sage ich, den Übrigen in Thyatira, allen, die diese Lehre nicht haben, welche die Tiefen des Satans, wie sie es nennen, nicht erkannt haben: Ich werfe keine andere Last auf euch.

In diesem Vers geht um Isebell, die andere Menschen in die Irre geführt hatte, welche genau solche Grundlagen, wie jene der geistigen Kriegsführung, in sich hatte. Hier kommen wir in sektiererische Bereiche, wo Leute mit Sonder- und Spezialwissen arbeiten und die Bibel dazu entsprechend missbrauchen.

Scharlatane, die dann mit aufwendigen Seminaren viel Geld machen und ihre Befreiungsdienste eher in die Irre als in die Freiheit führen. Auch ist ihr Lebensstil eher sehr aufwendig und teuer, was ebenfalls für sich spricht.

Wahre Nachfolger Jesu gehen in der Kraft des Herrn und können an ihren Lebenswandel auch erkannt werden. Sie verhalten sich demütig und respektvoll und zwingen nichts auf. Sie werden keine Reichtümer suchen oder anhäufen, sondern haben nur ihre Aufgabe im Sinn und wie sie damit helfen können.

Sie suchen danach, was der Wille Gottes ist und wie sie diesen Willen Gottes umsetzen können.

Was wirklich notwendig wäre

Ist ein eigenständiger Befreiungsdienst damit biblisch begründet?

Eph. 4,11-16
Und er hat die einen als Apostel gegeben und andere als Propheten, andere als Evangelisten, andere als Hirten und Lehrer, zur Ausrüstung der Heiligen für das Werk des Dienstes, für die Erbauung des Leibes Christi, bis wir alle hingelangen zur Einheit des Glaubens und der Erkenntnis des Sohnes Gottes, zur vollen Mannesreife, zum Maß der vollen Reife Christi. Denn wir sollen nicht mehr Unmündige sein, hin- und hergeworfen und umhergetrieben von jedem Wind der Lehre durch die Betrügerei der Menschen, durch ihre Verschlagenheit zu listig ersonnenem Irrtum. Lasst uns aber die Wahrheit reden in Liebe und in allem hinwachsen zu ihm, der das Haupt ist, Christus. Aus ihm wird der ganze Leib zusammengefügt und verbunden durch jedes der Unterstützung dienende Gelenk, entsprechend der Wirksamkeit nach dem Maß jedes einzelnen Teils; und so wirkt er das Wachstum des Leibes zu seiner Selbstauferbauung in Liebe.

Ich denke eher nein. Die Dienstgaben der Bibel belegen uns die Dienste und ihre Aufgaben. Sie sollen der ganzen Gemeinde und dem Reich Gottes in Liebe dienen, damit jeder ein vollwertiger und mündiger Christ werden kann.

So brauchen wir geistige Väter und Mütter und auch Christen in den Diensten, die im Geist wandeln und so in der Vollmacht Christus zu jeden guten Werk ausgerüstet sind. Befreiungen kommen dann von selbst, weil ein vollmächtiger Christ grade zur Stelle ist oder dies im Rahmen einer der Dienste geschieht.

Dazu kommt, dass ein eigenständiger Befreiungsdienst sich sehr stark auf das satanische Reich konzentriert. Ich habe schon erlebt, dass solche Christen dann schwerste Kämpfe mit diesen Reich hatten und oft geschlagen wurden. Wir sollen im Sieg Jesu leben und sind nicht seine Armee gegen das Böse. Wir sind Kinder des Lichtes und als solche sollen wir in Liebe zu den Menschen die Werke des Bösen aufdecken und bloßstellen.

Wir können nur dann in Vollmacht agieren, wenn wir in der Liebe Gottes bleiben, weil wir so auch hören können was für einen Menschen dran ist. Wer sich aber in Gefahr begibt, verlässt das sichere Umfeld und liefert sich aus. Auch wenn hier gut gemeinter Glaube oft mit dahintersteht, so wird man sich irgendwann daran auszehren.

Ein norddeutscher Pastor hat es erlebt. Gott hat ihn erst in Vollmacht gebraucht und schickte ihn dämonisierte Menschen, woraus dann ein Befreiungsdienst wurde. Bis Gott ihn eines Tages einen Propheten schickte und ihn mitteilen ließ, dass diese Menschen nicht mehr von Gott geschickt wurden, sondern vom Satan kamen.

Er wurde vom Satan einfach mit dämonisierten Leuten überflutet und merkte dies nicht. Nach dieser prophetischen Ansage, hat er diesen Dienst aufgeben.

Fazit:

Die Bibel bezeugt uns das es Dämonen gibt, welche die gefallenen Engel sind, die mit dem Satan gefallen sind. Und das sie auch von Menschen Besitz ergreifen können und das sie schlimmstenfalls sogar auch Krankheiten verursachen können. Ebenso bezeugt die Bibel die Vollmacht in Jesus, welche alle reifen Gläubigen in der Kraft des Heiligen Geistes haben.

Die Bibel gibt uns keinen Hinweis auf einen eigenständigen Befreiungsdienst und reale Erfahrungen zeigen uns eher ein negatives Bild davon. Falsche Christen, die hier mit Sonderwissen und Vollmacht unterwegs sind und damit viel Geld verdienen oder eben die Vollmacht missbräuchlich ausleben. Bilder von solchen Erleben, wo ganze Gemeinden plötzlich ins Gelächter fallen oder Hustenanfälle bekommen, halte ich für satanisch bewirkt.

Es kann unmöglich sein, dass eine ganze Gemeinde besessen ist, eher vielleicht mal einzelne Personen, aber niemals alle. Gottes Vollmacht befreit und klärt auf und bringt dauerhafte Heilung, aber krampfartiges und zuckendes Gelächter? Was soll das für eine heilende Wirkung haben? Zumal hier auch eine Bloßstellung geschieht.

Befreiung von Dämonen geschieht innerhalb im Rahmen der Dienste aus eph.4,11 oder eben durch entsprechende geisterfüllte reife Christen.


 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


CommentLuv badge