Deutschland- eine zerbrochene Nation

Deutschland ist ein schwer krisengeschütteltes Land. Angefangen vom Beginn als Nation und als Kaiserreich, über die darauffolgende kurze Phase der Demokratie der goldenen 1920iger Jahre, das Nazi-Reich und erneut in die Demokratie. Darin enthalten sind zwei Weltkriege in kurzer Folge und die dazugehörige Inflation des Geldes. Das alles in rund nur 50 Jahren, es hat Millionen Menschenleben gefordert und unsagbares Leid über die Welt gebracht.

Sei es die Dekadenz des Kaiserreiches oder die üble Ideologie der Nazis, beides hat Deutschland viel gekostet. An Menschenleben, zerbrochenen Familien, Schuld und ein zerstörtes Land. Die Gründe jedoch, die in diese Katastrophen führten waren aber auch stets die Rachsucht der Siegermächte. Der Versailler Vertrag, der aufgrund der deutschen Kapitulation am Ende des ersten Weltkrieges aufdoktriniert wurde, führte Deutschland an den wirtschaftlichen Ruin.

Somit war er der Nährboden für die Nazi-Ideologie, weil das Unrecht und die Not im Volk gärte und so konnte ein Adolf Hitler mit seinen Phrasen den richtigen Nerv im Volk treffen. Er wurde der starke Mann, der von der damaligen deutschen Elite auch gefördert wurde. Ohne diese Förderung hätte er nicht so weit kommen können. Die Elite glaubte ihn manipulieren zu können und unterschätze ihn dabei gewaltig. Zudem gab es etliche aus der Elite, die seinen Ansichten absolut treu zugetan waren.

Der zweite Weltkrieg forderte nun noch mehr Tote und einen Genozid am Volk der Juden. Wieder wurde Deutschland zerstört und kam unter die Siegermächte. Die Folge daraus war die deutsche Teilung in Ost und West, was wiederum ganze Familien auseinanderriss. Mit nachfolgender Installation des Kommunismus in Ost-Deutschland. Das Ostdeutsche Volk wurde freiheitlich beschnitten und im Verlauf der Jahre gab es auch dort viele Tote. Menschen die in den Westen fliehen wollten kamen beim Versuch ums Leben und Familien wurden zerstört.

Der Fall der Mauer hat unser Land zwar geografisch wieder vereint, aber eines Geistes sind wir längst nicht. Ost-Deutschland wurde den großindustriellen Interessen geopfert und geblieben sind auch hier etliche Ungerechtigkeiten.

Zwei Weltkriege haben Väter und Söhne gefordert und die Teilung Deutschlands hat hier nochmal das Seine dazu getan. Familien waren zerstört und die Westmächte haben unser Land besetzt und lange Zeit auch besetzt gehalten. Die Truppen sind zwar wieder abgezogen, aber besetzt sind wir immernoch, da man aus uns wieder den Vorteil zieht. Ähnlich des Versailler Vertrages hält man uns an der kurzen Leine und hat billige Konstrukte erfunden, um einen klaren Friedensvertrag zu umgehen. Die USA hat dadurch einen Fuß in der Tür, direkt vor Russlands Haustür.

Seit Kriegsende hat Deutschland es geschafft sich binnen kürzester Zeit wieder aufzubauen. Als junger Mann bin ich mal zur See gefahren und überall wo ich hinkam und die Leute mitbekamen, dass ich Deutscher war, wurde mir deshalb sehr viel Respekt entgegengebracht. Was folgte war jedoch auch das die Nazivergangenheit unser Land noch im Würgegriff hatte. Schuld lastete auf unser Land und etliche Kriegsverbrecher sind zwar vom Mossad verfolgt worden, aber in Deutschland lebten viele noch unbehelligt weiter. Insbesondere Ärzte blieben lange Zeit verschont, eine Aufarbeitung fand hier erst sehr spät in den 1980iger statt. Konrad Adenauer hat hier für eine Generalamnesie gesorgt, so dass keiner mehr Verfolgung fürchten musste. So wurden etliche Ämter und Posten wieder mit ehemaligen Nazis besetzt.

Das wiederum führte in der Jugend der frühen 1960iger zu Aufständen. Sie konnten diese Heuchelei nicht länger hinnehmen und rebellierten dagegen. Die neue Parteienlandschaft bestand zunächst nur aus der CDU/CSU, SPD und FDP. Die Grünen kamen gegen Ende der 1970iger auf und haben sich danach auch mehrfach gesplittet. Die FDP war zunächst völlig von ehemaligen Nazis durchsetzt und trat auch so auf, die SPD hingegen war damals noch eine echte Arbeiterpartei und die CDU/CSU galt als sehr konservativ.

Die Geißel der Siegermächte ist, insbesondere die der USA, das sie sich dahingehend entwickelt haben, andere Länder möglichst zu infiltrieren und so zu destabilisieren. Tatsache ist, dass wir nach wie vor nicht frei sind und von den USA noch immer bevormundet werden. Das hat für unser Land weitreichende Folgen. Wir werden im großen Umfang ausspioniert und politisch gegen andere eingesetzt.

Parallel dazu hat sich unser Land dem Reichtum verschrieben und hat die meisten Probleme stets mit Geldzahlungen gelöst bekommen. Doch heute wo es den USA verstärkt darum geht, den dritten Weltkrieg vorzubereiten, sind wir wieder mitten drin und sollen deren Kampf hier ausfechten.

Hat es nach dem Krieg auch ein Umdenken und Einlenken gegeben, so durfte Israel wieder sein Land beziehen und sein eigen nennen. Hier erfüllte sich biblische Prophetie. Und auch der christliche Glaube blühte zunächst wieder auf und es gab auch Erweckungsphasen. Doch unser Land und unsere Regierenden haben den guten Weg des Glaubens leider längst verlassen. Und so konnte in einem entzweiten Volk wieder die Sünde wachsen und gedeihen. Es gab keine echten Vorbilder und auch keine echten Väter mehr, was die Jugend jedoch dringend gebraucht hätte.

Und so steht unser Land heute auch da.

Wir sind entzweit, von Schuld zerfressen, den Mammon hingegeben, die Jugend ist der Sünde preisgegeben und unsere Gesellschaft ist dem globalen Irrwahn verfallen. Wir haben unsere Werte verraten und verkauft und wir haben Politiker die über das Volk hinweg entscheiden. Die Eliten dieser Zeit glauben mal wieder sie könnten Gott spielen und sie werden unsere Welt in ein furchtbares Chaos stürzen. Jeder, der halbwegs wache Augen und einen normalen Verstand hat, kann es kommen sehen. Es ist ein Weg ins Verderben, unaufhaltsam dem Tod folgend wird es abermillionen Menschenleben fordern. Es wird zu Seuchen, Hungersnöten und zum dritten Weltkrieg kommen.

Dann wird der Tag des Herrn kommen und alle Menschen und Nationen werden gerichtet werden. Wir können dem nicht entfliehen, weil Gott dies alles geschehen lässt und seine Gerichte über die Welt kommen werden. Aber du kannst noch Jesus als deinen Erlöser annehmen und ihm nachfolgen. Noch ist Zeit dazu.

Römer 5,8
Gott aber erweist seine Liebe zu uns darin, dass Christus, als wir noch Sünder waren, für uns gestorben ist.

Folge uns in den Sozialen Medien

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


CommentLuv badge