Persönliches Zeugnis zum Thema Entrückung

Im Verlauf meiner Jahre als Christ, hat der Heilige Geist mir einige Male absolut ungefragt und vollkommen unvorbereitet starke geistliche Eindrücke geschenkt. Ich möchte sie prophetisch nennen, da ich diese starken Eindrücke nicht selbst erzeugt habe und sie mit dem Wort der Bibel übereinstimmen.

Diese Eindrücke passieren mir nicht wie am Fließband, in den letzten 14 Jahren sind sie mir in dieser Intensität lediglich vier mal untergekommen. Eine davon möchte ich gerne hier berichten, da ich glaube das sie ein Zeugnis für viele sein kann.

Diese starken Berührungen durch den Heiligen Geist sind bei mir so abgelaufen, dass ich plötzlich erlebte das um mich herum der Himmel aufging. Damit ging sofort eine klare geistliche Sicht auf die Botschaft und die Botschaft selbst mit einher.

Man kann ein geistliches Erleben leider nur sehr schlecht beschreiben, aber so war es. Anschließend war ich jedesmal dermaßen beeindruckt, dass ich eine Weile brauchte um wieder runter zu kommen. Die Bibel nennt diesen Zustand „Verzückung“.

Ich bin absolut kein Fan von geistlicher Übertriebenheit und praktiziere auch keine Zungenrede usw. , aber ich glaube das Gott auch heute noch Botschaften in einer Art und Weise vermittelt, die man nicht missverstehen kann.

Soweit-so gut, hier mein Erlebnis.

Vor einigen Jahren zeigte mir der Heilige Geist wie die Entrückung ablaufen wird, es öffnete sich der Himmel und ich bekam die Botschaft mit einem biblischen Beispiel präsentiert.

Wir wissen nicht wann die Stunde sein wird und das wurde mir auch nicht offenbart (logischerweise, sonst hätte ich es nicht angenommen), aber mir wurde eine Bibelstelle präsentiert, mit der Botschaft, dass die Entrückung in einem solchen Muster ablaufen wird.

Apostelgeschichte 12,6-11
Als aber Herodes ihn vorführen wollte, schlief Petrus in jener Nacht zwischen zwei Soldaten, gebunden mit zwei Ketten, und Wächter vor der Tür verwahrten das Gefängnis. Und siehe, ein Engel des Herrn stand da, und ein Licht leuchtete im Kerker; und er schlug Petrus an die Seite, weckte ihn und sagte: Steh schnell auf! Und die Ketten fielen ihm von den Händen. Und der Engel sprach zu ihm: Gürte dich und binde deine Sandalen unter! Er aber tat es. Und er spricht zu ihm: Wirf dein Oberkleid um und folge mir! Und er ging hinaus und folgte und wusste nicht, dass es Wirklichkeit war, was durch den Engel geschah; er meinte aber, eine Erscheinung zu sehen. Als sie aber durch die erste und die zweite Wache gegangen waren, kamen sie an das eiserne Tor, das in die Stadt führte, das sich ihnen von selbst öffnete; und sie traten hinaus und gingen eine Straße entlang, und sogleich schied der Engel von ihm. Und als Petrus zu sich selbst kam, sprach er: Nun weiß ich in Wahrheit, dass der Herr seinen Engel gesandt und mich gerettet hat aus der Hand des Herodes und aller Erwartung des Volkes der Juden.

Viele Menschen gehen zu Gott
Viele Menschen gehen zu Gott

Der Rückschluss auf die Entrückung ist dabei sehr ähnlich. Wir werden beim Schall der Posaune in einem Augenblick gerufen (durch einen Engel angestoßen) und sofort mit in die andere Dimension mitgenommen werden. Das geht so schnell, dass selbst Petrus dies zunächst nicht merkte und meinte eine Erscheinung zu haben. Petrus wurde von irdischen Ketten befreit und entrückt, wenn auch nur vor die Stadt. Unsere Entrückung wird allerdings bleibend sein.

Warum Gott mir hin und wieder solche Offenbarungen schenkt weiß ich nicht, aber ich denke ich sollte die wichtigen davon mit anderen teilen.

Die letzte Offenbarung geschah im Dezember 2013, nach dem selben Muster. Die Botschaft war, es wird nichts so bleiben wie es ist, alles wird sich komplett verändern.

Ich dachte lange darüber nach, ob der Herr mein persönliches Leben meint oder das gesellschaftliche Leben in der Welt. Ich denke beides ist richtig, weil das eine mich genauso betreffen wird, wie das andere. Ich denke die uns bekannte Weltordnung wird einige Erschütterungen erleben.

Ich versuche mich vorzubereiten, sofern man das überhaupt kann. Für mich bedeutet es mehr zu vertrauen und noch mehr auf Gott zu schauen.

Und genau das wünsche ich euch auch.


 Mir ist klar, dass mein Zeugnis in dieser Form auch Anstoß erregen wird, daher werde ich mich nicht auf mögliche bösartige Kommentare einlassen. Jeder kann für sich selbst prüfen und ins Gebet gehen.


 

3 Kommentare zu Persönliches Zeugnis zum Thema Entrückung

  1. Ich sehe in dem Zeugnis nichts Anstößiges nur etwas offenbarendes. Wir werden demnach
    nicht auf einer Wolke dahin schweben, sondern direkt in die andere Dimension nach oben
    gezogen, so zusagen auf die höhere Ebene.

    1.Thess 4,17
    Danach werden wir, die wir leben und übrigbleiben, zugleich mit ihnen entrückt werden auf den Wolken in die Luft, dem Herrn entgegen; und so werden wir bei dem Herrn sein allezeit.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


CommentLuv badge