Wir stürzen ab

Ethiopian-Airlines-Flug 961
Wahrscheinlich ist es eines der schrecklichsten Ereignisse einer Flugzeugentführung, welche je vorgekommen ist. Der äthiopische Luftfahrtgesellschaftsflug 961 wurde am 23. November 1996 en route von Addis Abeba nach Nairobi entführt. Drei Äthiopier, die politisches Asyl suchten, gaben vor eine Bombe zu haben und haben dem Piloten befohlen das Flugzeug nach Australien zu fliegen.

Weder der Pilot noch die Bodenkontrolleure konnten die Luftpiraten überzeugen, dass das Flugzeug genug Brennstoff für eine Reise dieser Länge nicht mit sich führte. Sie würden landen und auftanken müssen, aber die Luftpiraten haben gedacht, dass das ein Trick sei und haben die Warnungen ignoriert. Der Pilot hat die afrikanische Küstenlinie weiter abgeflogen, in der Hoffnung dass die Terroristen ihren Fehler begreifen und ihm erlauben würden das Flugzeug zu landen. Die Luftpiraten haben jedoch nicht nachgegeben und sogar in den letzten Sekunden vor dem Unfall, mit dem Pilot im Cockpit gekämpft. Das Flugzeug verbrauchte den Brennstoff und stürzte in den Indischen Ozean, bei dem versuch einer Notwasserung. Unglücklicherweise sind 123 der 175 Passagiere und Besatzungsmitglieder beim Unfall getötet worden.

Während das alles im Cockpit geschah, fand während dessen einen ebenso interessanter Teil in der Kabine statt. Den Passagieren war bewusst, dass etwas schief lief. Als Andrew Meekens aufstand und die Aufmerksamkeit der anderen Passagiere bekommen hatte. Andrew Meekens war ein durchschnittlicher Mann und ein Ältester in seiner Kirche in Äthiopien. Er war kein bekannter Sprecher oder ein Evangelist, eher ein ruhiger Mann und auf seinem Weg zu einer Bibelkonferenz. In den nächsten 20 Minuten während des Abstiegs des Flugzeugs aus der Höhe hat er sich auf seine eigene Weise mitgeteilt, um Jesus Christus im Glauben zu bekennen, sodass andere in diesem Flugzeug seine Botschaft hörten und die Möglichkeit zur Bekehrung bekamen.

Die gute Nachricht von Andrew Meekens hatte sich in einen kleinen Gottesdienst mit ungefähr 20 Anwesenden verwandelt. Man kann sich vorstellen, dass es Tränen, Umarmungen und Eingeständnisse gab. Als kurze Zeit später das Flugzeug in den Ozean krachte und 123 der Passagiere getötet wurden, einschließlich Andrew Meekens. Ein Flugbegleiter und andere Überlebende haben die Geschichte des Schlußaktes von Andrew Meekens und seines letzten Dienstes für Gott erzählt.


Haben Sie schon Ihre Entschediung getroffen?
Haben Sie schon Ihre Entscheidung getroffen?

Mit unserem Weltgeschehen verhält es sich ganz ähnlich wie mit diesem tragischen Ereignis. Wir alle sitzen in einem entführten Flieger und die Entführer sind absolut nicht kooperativ und die meisten von uns ahnen bereits wie es endet.

Angst und Panik macht sich breit, das Unvermeidbare geschieht und es gibt niemanden der es aufhält.

Doch da gibt es noch die Gemeinde Gottes, die mit darin steht und in diese dramatische Situation eine Botschaft aussendet.

Noch ist es Zeit und die Botschaft kann noch ergriffen werden, ja selbst wenn es schon fast zu spät scheint, geht es noch.

Hab Mut und ergreife deine Chance!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


CommentLuv badge